Öffnung der Bücherei ZHK

Ab sofort ist die Bücherei im Rather Familienzentrum wieder für Besucher direkt geöffnet. Es dürfen max. eine Familie bzw. zwei Angehörige fremder Haushalte die Bücherei gleichzeitig betreten und Medien aussuchen. Es besteht Maskenpflicht. Die Bücherei ist weiterhin nur sonntags geöffnet.

Gabriele Kurz

 

Terminkalender

Aufgrund technischer Probleme ist es nicht möglich ausfallende Termine von Gottesdiensten und Veranstaltungen zeitnah aus dem Terminkalender zu löschen. Schauen Sie deshalb bitte immer auf die wöchentlich aktuelle Pfarrinfo.

Vielen Dank

Teilnahmezettel für den Gottesdienst

Liebe Gemeindemitglieder,

wir müssen bei jedem Gottesdienst die Besucher erfassen, um eine mögliche Infektionskette bei den Behörden nachweisen zu können. Zu diesem Zweck gibt es nun Bögen mit Teilnahmezettel, die von jedem Kirchenbesucher auszufüllen sind. Damit aber der Einlass an den Türen nicht zu langsam läuft, wollen wir ihn auch digital zur Verfügung stellen. So können die Bögen zu Hause ausgedruckt und schon ausgefüllt mitgebracht werden.

Download hier

Natürlich liegen die Bögen auch zur Mitnahme in den Kirchen aus. Ein Bogen hat 5 Abschnitte, reicht also für 5 Gottesdienstbesuche.

Nachruf Pfarrer Karl Stümpel

Langjähriger Pfarrer von St. Josef verstorben.

 

Am Dienstag, 07. April 2020 ist Pfarrer Karl Stümpel im Alter von 93 Jahren gestorben. Er wurde am 5. November 1926 in Düsseldorf geboren und ist mit 7 Geschwistern aufgewachsen. Seine Jugendzeit war von der Zeit des Nationalsozialismus geprägt. Nach dem Abitur am Qurinus-Gymnasium studierte er Theologie in Bonn und München. Am 16. Juli 1954 wurde er im Kölner Dom zum Priester geweiht. Nach seiner Priesterweihe war er zuerst als Kaplan zur Aushilfe an St. Mauritius in Opladen-Lützenkirchen. Ab Januar 1957 war er an St. Lambertus in Mettmann eingesetzt. Am 19. August 1973 wurde er als neuer Pfarrer in St. Joseph in Düsseldorf-Rath, als Nachfolger von Pfr. Wilhelm Neuenhäuser eingeführt.

 

Zu dieser Zeit waren bereits die Renovierungsarbeiten an und in der Kirche sowie am Vereinshaus im vollen Gange. Im Dezember 1984 wurden mit der Weihe des neu geschaffenen Altars die Arbeiten zum Abschluss gebracht.

 

Das wichtigste für Pfarrer Stümpel war jedoch, ein lebendiges Gemeindeleben aufzubauen, das er bis zu seinem Ruhestand prägte. Er war in seiner Zeit fortschrittlich und offen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Neben der Betreuung der kfd lag ihm die Jugendarbeit sehr am Herzen. Er begleitete sie viele Jahre ins Ferienlager und übernahm auch die Verköstigung. Diese Ferienlager sind noch heute bei den damaligen Jugendlichen in guter Erinnerung! Nach anfänglichem Zögern wurden von ihm nun auch Mädchen bei den Ministranten zugelassen. Zeitweise gab es 60 bis 70  Ministranten/-innen.

 

Mit Pfarrer Stümpel war stets eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Pfarrgemeinderat möglich. Durch seine Initiative wurden Katecheten ausgebildet, die auch die Eltern der Kommunionkinder begleiteten. Familienkreise wurden gegründet und ein Besuchsdienst in der Pfarre eingeführt. Das erste Pfarrfest fand 1976 mit Kaplan Spies statt. Die erste gemeinsame Fronleichnamsprozession zwischen den Gemeinden Zum Hl. Kreuz und St. Josef fand 1984 statt mit anschließendem Gemeindetreff. In den 80er Jahren gab es die ersten Pilgereisen, die dann ökumenisch mit der Nachbargemeinde Trinitatis fortgesetzt wurden. Danach folgten dann auch die ökumenischen Fastenpredigten ab der 90er Jahre.

 

Pfarrer Stümpel war ein Blumenfreund. Er liebte Orchideen und der Pfarrgarten war seine Freizeitbeschäftigung. Er erntete Früchte und Beeren und bestückte das Buffet am Pfarrfest mit Kuchen. Am 05. November 2001 wurde er mit 75 Jahren in den Ruhestand versetzt. Gemäß den Richtlinien aus Köln durfte er nicht mehr in der Gemeinde bleiben und zog nach Hamm in die Gemeinde St. Blasius, wo er auch sein 60-jähriges Priesterjubiläum feierte. Zuletzt war er krankheitsbedingt im St. Anna-Stift in der Altstadt.

 

Mit großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem langjährigen Pfarrer Karl Stümpel, dankbar für seinen Dienst, sein offenes und glaubwürdiges Vorbild in unserer Gemeinde St. Josef.

 

Josef Triesch